Eisenberg, Thüringen
ach@herr-jemineh.de

0,71 EUR Wahnsinn

Politik im Ehrenamt.

0,71 EUR Wahnsinn

Ich habe letzte Woche für eine Klientin die Betriebskostenabrechnung 2021 mit einer Nachzahlung von 0,71 EUR erhalten. Als Betreuer muss ich diese Abrechnung mit dem Antrag auf Übernahme der Kosten an den Sozialhilfeträger senden.

Von dort bekam ich jetzt einen Bescheid mit der Berücksichtigung der 0,71 EUR und der Aufforderung, den Betrag direkt an den Vermieter zu überweisen, da dies technisch durch die Stadtverwaltung nicht umsetzbar ist.

1. Betriebskostenabrechnung 2021 (5 Seiten) per Post an mich

2. Einscannen der Abrechnung durch unsere Bürokraft

3. Bearbeitung des Antrages und Versand (per Fax[!]) durch mich an die Stadt

4. Bearbeitung des Antrages durch das Sozialamt und Versand des Bescheides an mich (7 Seiten per Post)

5. Einscannen des Bescheides durch unsere Bürokraft

6. Bearbeitung des Bescheides und Überweisung der 0,71 EUR

Eine komplett papierlose Bearbeitung solcher Angelegenheiten wäre ökologisch irgendwie sinnvoller.

Noch sinnvoller wäre ein Grundeinkommen, bei dem man eben nicht bei jedem Pups einen Änderungsantrag stellen müsste, der für 0,71 EUR vier Menschen beschäftigt.

No Comments

%d Bloggern gefällt das: