Eisenberg, Thüringen
ach@herr-jemineh.de

AFD ohne Feindbild?

Politik im Ehrenamt.

AFD ohne Feindbild?

Ich habe heute mal auf dem Heimweg überlegt, wofür die AFD eigentlich steht. Sie war mal die D-Mark-Partei.
Was will sie aber jetzt? Wenn man aus den ganzen Reden der AFDler die Ablehnung von Asyl und Altparteien weg lässt, sieht es vermutlich dünn aus im Parteiprogramm.
Das ist aber, glaube ich das traurige Los von Populisten. Sie setzen auf Trends und Schlagzeilen. Wenn unter den Schlagzeilen aber kein Text steht wird einfach nichts inhaltliches transportiert.
Ich freue mich sehr auf die Zeit, in der die Schlagzeilen keine mehr sind und alle merken, dass die AFD nichts produktives zu bieten hat als Alternative – gar nichts – nur Hass und Destruktion.

No Comments

%d Bloggern gefällt das: