Eisenberg, Thüringen
ach@herr-jemineh.de

arbeit, arbeit und nachmal – na? arbeit.

Politik im Ehrenamt.

arbeit, arbeit und nachmal – na? arbeit.

irgendwie kommt es mir so vor, als ob normale 40h-stellen in der regel davon ausgehen, dass gefühlte 80h gearbeitet werden. das war beim letzten arbeitsgeber schon so und jetzt sieht es irgendwie nicht viel anders aus.

ist komisch, ich kann mir jetzt meine arbeitszeit frei einteilen – und sitze trotzdem spätestens 6.30h im büro. ich habe einen 8h tag und komme trotzdem nicht vor 16.30h von der arbeit weg. meine kollegin und ich trösten uns, dass es ja besser wird und das die einarbeitungszeit ist – allerdings realtisisch betrachtet sehe ich das nicht so. rein vom arbeitsmarkt her müßte man sagen: “hey, da arbeiten zwei leute mehr als sie sollten, da stellen wir doch glatt einen arbeitslosen ein, und alle drei können pünktlich nach hause gehen.” nur leider funktioniert das nicht. ist schon ne komische sache sowas.

aber – und jetzt kommt wirklich das aber: trotz der vielen stunden – der job macht spass. es gibt jeden tag was neues zu lernen und zu erfahren und ich bin JEDES wochenende zu hause und jeden abend in meinem bett. dann nehme ich doch die paar mehr stunden in kauf. und das bringt mich wieder auf einen punkt zurück, der ein großes argument für den neuen job war.

also alles da wo es hin soll – irgendwie….

No Comments

%d Bloggern gefällt das: