Eisenberg, Thüringen
ach@herr-jemineh.de

Die Grenzen des Musikgeschmacks

Politik im Ehrenamt.

Die Grenzen des Musikgeschmacks

Ich habe mich vor ein paar Tagen mit jemanden über Musikgeschmack unterhalten.

Nachdem ich meine – über Jahre gefestigte und auswendig gelernte – Liste runtergerattert bin (The Cure, Goethes Erben, div. Oldschool-Gothic, div. gitarrenlastige menschenverachtende Untergrundmusik etc.), meinte mein Gegenüber: “Ich bin eher so Elektro.”

Ja gut, kann man mögen: EBM und Industrial sind durchaus respektable Musikrichtungen. Mit div. Techno und Drum ´n Bass kann ich mich auch anfreunden. Dann kam aber die Liste des Gegenübers: “Gigi D’Agostino und so

Jetzt frage ich mich, ist “Gigi D’Agostino und so” ein Musikgeschmack? Ist es ein Musikgeschmack, zu sagen: “Ich bin eher so seichter nichtssagender, aber tanzbarer Mainstream”?

Aber das Strichmännchen war witzig. 🙂

No Comments

%d Bloggern gefällt das: