Eisenberg, Thüringen
ach@herr-jemineh.de

neue alte Kritiken #3

Politik im Ehrenamt.

neue alte Kritiken #3

helge schneider & hardcore – jazz
helge schneider kennt so ziemlich jeder. seine witze auch. was viele nicht kennen oder nicht wahrnehmen ist sein musikalisches können. im hintergrund hört man oft diverse jazzelemente und auch die instrumentierung seine begleitband ist sehr jazzig. auf dem vorliegenden album nun spielt der meister saxophon und wird von buddy casino (farfisa-orgel) und peter thomas (schlagzeug) begleitet. zu hören gibt es jazzstandards der letzten jahrzehnte in teilweise sehr eigenwilligen interpretationen. man hört dem album auf jeden fall den spass an, den die musiker bei den aufnahmen hatten und kann selbst wunderbar entspannen und lauschen.
hörtripp: take five, girl from ipanema

 

radiohead – amnesiac und ok computer

tja, was machen wir nun mit radiohead. als erstes gleich mal eine warnmeldung. wer lust auf gute laune hat, also richtig feiern will (siehe smash mouth) liegt bei radiohead eigentlich komplett falsch. wer allerdings sein seelisches leid so richtig zelebrieren will und auch keine angst vor einem plötzlichen suizid-tod hat, der hat sich exakt die richtige band ausgesucht. war ich bei ok computer schon der meinung, daß das maximum an kreativität, verzweiflung und depression erreicht war (paranoid android, karma police, the tourist) war ich bei amnesiac überrascht , daß das alles noch genialer zu steigern geht. noch kreativer in der instrumentierung und noch konsequenter in der stimmung.
hörtripp: karma police, the tourist, pyramid song, dollars and cents, like spinning plates

 

ach mensch, ich habe echt früher lustige gedankengänge gehabt. naja, die musik mag ich immernoch – auch 10 jahre später.

%d Bloggern gefällt das: